Rösel gratuliert Gleichstellungsbeauftragten im Heidekreis


Landkreis erhält „Gender Award“ im Bundesarbeitsministerium in Berlin


Die CDU-Bundestagsabgeordnete Kathrin Rösel gratuliert dem Landkreis Heidekreis Bild "PM-2016:Roesel_Kathrin_MdB_.jpg"zu der Auszeichnung im Bundesministerium für Arbeit und Soziales in Berlin. „Der Landkreis hat unter den vielen Bewerbern mit innovativen Konzepten zur Gleichstellung von Frauen und Männern bundesweit überzeugt“, erklärte Rösel anlässlich der Verleihung des „Gender Awards – Kommune mit Zukunft“.
Als Bezirksvorsitzende der Frauen Union Nordostniedersachsen sei es ihr ein wichtiges Anliegen, dass Chancengleichheit und vorbildliche Gleichstellungsarbeit auch in den Kommunen gelebt wird. „Der Lohn für Frauen bei gleicher Ausbildung ist im Durchschnitt immer noch 22 Prozent niedriger. Wir brauchen solche Projekte und das Engagement auf dem Weg zur Chancengleichheit“, erklärte Rösel.
Unter den 15 Kommunen, die sich aus ganz Deutschland beworben haben, überzeugten neben dem Heidekreis vier weitere Kommunen die Jury mit ihren Konzepten. Die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Heidekreis, Gudrun Schenk, und eine kleine Abordnung der Koordinierungsgruppe Chancengleichheit reisten nach Berlin, um die Auszeichnung persönlich entgegen zu nehmen.

Kathrin direkt auf facebook.